Freitag, 17. April 2015

Ruhig gestellt! 
   

Schon lange habe ich keinen Blogtext mehr geschrieben, es war in den letzten Monaten viel Aktion im Außen und um zu schreiben, brauche ich ein gewisses Maß Stille.

 

Tja und die hat mir mein Körper jetzt verschafft.

 

Vor einer Woche hatte ich einen Kollaps und war von einer Minute zu anderen aus meinem Aktionismus raus. Es hat mich ein paar Tage Zeit gekostet, die ich mit Arztbesuchen, körperlicher Ursachenforschung und inneren Angstzuständen und Horrrorszenarien, verbracht habe.

Ich war verängstigt und Worte wie Herzinfarkt, Schlaganfall fielen in dem Zusammenhang. Ich konnte teilweise Gesprächen nur sehr angestrengt folgen, all das womit ich sonst meine Zeit verbracht habe, hat mir Herzrasen und Übelkeit gemacht.

Wer mich kennt, weiß was es für mich bedeutet, wenn ich schon beim Telefonieren Atemnot kriege.

 

So und jetzt, bevor irgendjemand auf die Idee kommt, ich wäre ein ganz bemitleidenswerter Tropf, kommt das um was es mir geht.

 

Gestern habe ich mir ein Buch gekauft um gegen die ständige Langeweile anzugehen. Es geht darum die Macht der Gedanken wirklich wahrzunehmen. Es geht darum zu verstehen, dass ich meine Realität schaffe.

 

Ich glaube schon nach ca. 10 Seiten in dem Buch, ging mir das Licht auf! Ich habe mir diese Situation geschaffen. Ich bin in diesem Zustand, weil das Leben, Gott, das Universum, mein Höheres Ich...wie auch immer..... mich genau da haben will. Das ist genau die Situation, die ich im Moment brauche um endlich wieder meine so heißersehnte Stille zu erfahren.

 

In dem Moment war wirklich alles gut in mir. Ich habe einfach ja gesagt. Wirklich nur JA!

 

Es geht mir körperlich kein Haar besser, aber ich fühle in mich hinein, was tut mir im Moment gut?

Was macht mir Herzrasen.

 

Emails erledigen, strengt an.

Telefonieren strengt an.

Kreativ sein...ist wunderbar.

Schreiben macht mir Freude.

Stricken beruhigt mich.

Bei meiner Familie sein, beglückt mich regelrecht.

Alleine sein ist herrlich.

Meinem Schatz Liebesbotschaften zu schicken, macht mich selig.

 

Alles was ich tu, muss ich nur in mein, im Moment sehr empfindsames Herz nehmen,

das sagt mir ja oder nein.

 

Ich habe so viel Raum um wirkliche Stille zu erfahren.

 

Ich bin sehr, sehr dankbar und sehr viel Freude ist in mir.

 

Wenn mein Körper genug Stille erfahren hat, wird er mir das mit meiner alten oder ganz neuen Vitalität zeigen. Ich bin da sehr vertrauensvoll.

 

Was ich erfahren habe ist, dass jede Situation, egal wie mies oder traurig oder beängstigend sie sich zeigt, eine tiefe Wahrheit in sich birgt, wenn wir nur bereit sind, das zu sehen und zu bejahen.

 

Ich wünsche Euch von Herzen viele achtsame und Stille Momente mit Euch selbst.

 

Eure Doro

 

Aktuelles

Am 02. Mai 2018

um 19 Uhr findet unser nächster AccessBars(R)-Austausch statt.

 

Die Transformationsmeditation gibt es am 24. Mai 2018 um 10 Uhr.

 

Ein MATRIX-2-POINT Erlebnisabend findet am 18.Mai 2018 um 18 Uhr mit anschließendem Workshop statt.

 

Liebe Herzensgrüße

Doro und Silvia

 

Monats- Special:

Gutscheine 10% ermäßigt.

gültig bis 31. Mai 2018